facebook App Store pinterest xing
SPRECHERHAUS® » Referenten

Dominik Neidhart

Gewinner des 31. America´s Cup

Der Schweizer Profisegler Dominik Neidhart hat mit seiner Mannschaft auf der „Alinghi“ als Außenseiter den America‘s Cup gewonnen, das wichtigste Segelrennen der Welt. Dabei sammelte er reiche Erfahrungen in komplexer Organisation, anspruchsvollem Management und erfolgreicher Teamarbeit. Aus seinen Erfahrungen im Spitzensport – eindrucksvollen Siegen wie ernüchternden Niederlagen – hat Dominik Neidhart ein Konzept der fünf Schritte vom Herausforderer zum Siegertypen erarbeitet und Eckpfeiler für ein effektives Miteinander und Führungsqualitäten abgeleitet. Dominik Neidharts eindrucksvoll bebilderte Vorträge zeigen die wichtigsten Faktoren für ein herausragendes Team.

 

 

Dominik Neidhart sagt: „Leadern der Weltklasse geht es nicht um den persönlichen Erfolg, sondern um den Erfolg ihres Teams.“

 

Go hard or go home
5 Schritte vom Herausforderer zum Sieger

Nur Wenigen ist wirklich klar, welch überaus extreme Situation für ein Team auf einer Hochtechnologie-Rennyacht herrschen kann. Es existiert wohl kaum eine ähnliche Herausforderung, in der Erfolg oder Scheitern des Ganzen so sehr von der Leistung und Zuverlässigkeit jedes einzelnen Teammitgliedes abhängt. Deshalb gibt es in der Mannschaft strenge Rollenteilung gepaart mit ausgezeichneter Kompetenz, mentaler Stärke, schneller Kommunikation sowie physischer und psychischer Präsenz und Empathie. Dominik Neidhart analysiert diese komplexen Prozesse in seinem Vortrag auf höchst anschauliche Weise und ermöglicht so die Übertragung seiner Erfahrungen und Erkenntnisse auf den wirtschaftlichen Bereich.

„Der Vortrag ‚Go hard or go home’ hat vom ersten Wort an gefesselt. Er zeigt die Richtung, wie heute klar und unmissverständlich, zielorientiert geführt werden muss. Der realistische Vortrag von Dominik Neidhart beschreibt spannend, wie der Americaʻs Cup nur gemeinsam im Team, hart, diszipliniert und mit einem willensstarken Training, gewonnen werden kann. Nicht anders als heute auf den aktuellen Märkten im Wettbewerb.”