facebook App Store pinterest xing
SPRECHERHAUS® » Referenten

Rüdiger Nehberg

Menschenrechtsaktivist und Visionär
Vorbestimmt, mal ein Rezeptbuch zu schreiben tauscht der gelernte Bäcker, Rüdiger Nehberg, Torten gegen Tortouren. Der Begründer der Survival-Bewegung marschiert 1000 km ohne Nahrung durch Deutschland. Befährt als erster den Blauen Nil, überquert auf massivem Baumstamm den Atlantik, kämpft 18 Jahre mit unmöglichen Aktionen für das Überleben der Yanomami-Indianer in Brasilien. Rüdiger Nehberg wird zum pragmatischen Visionär: aktuell seine „Karawane der Hoffnung“ – mit dem Islam und unglaublichem Erfolg gegen das Verbrechen Weibliche Genitalverstümmelung. Medien adeln ihn „Sir Vival“, Deutschland rückt zwei Bundesverdienstkreuze raus, Karl May erblasst.

 

Rüdiger Nehberg sagt:
„Niemand ist zu gering, etwas zu verändern.  Denn schließlich ist alles Menschgemachte zunächst im Kopf einer einzigen Person entstanden. Warum nicht in Deinem?“


Visionen – Strategien- Motivation
Niemand ist zu gering, etwas zu verändern  

Wie befähigt man sich, Monate lang allein und mit Minimalausrüstung im Abseits der Erde klar zu kommen? Wie kommt man auf die Idee, sich mit noch ursprünglich lebenden Indianern zu verbrüdern und für sie 18 Jahre lang mit aberwitzigen Aktionen erfolgreich gegen eine Mafia von brasilianischen Goldsuchern anzutreten? Oder: wie kann es gelingen, den „Islam“ als Partner zu gewinnen und mit ihm gegen die weibliche Genitalverstümmelung anzutreten? Und wie kann man bei allem bitteren Ernst dann noch so locker drauf sein? Gäbe es nicht die Bilder – niemand würde diese Geschichte glauben. Infotainment der unvergleichlichen Art.

 

„Es ist ein kleines Wunder, dass ausgerechnet  Nehberg, den viele für einen großen Träumer halten, etwas geschafft hat, woran selbst UN, EU und alle großen Hilfsorganisationen der Welt gescheitert sind.“

(Süddeutsche Zeitung.)



Mehr Wissen – Veröffentlichungen:

 Karawane der Hoffnung

Mit dem Islam gegen das Schreien und das Schweigen

Piper, 2008

Kurzbeschreibung

„Der Islam ist nicht dialogfähig!“ So die Verallgemeinerer, als sie von Nehbergs Idee hören, ausgerechnet mit der Elite islamischer Gelehrter den größten Bürgerkrieg aller Zeiten zu beenden: das Verbrechen der Weiblichen Genitalverstümmelung. Nehberg und seine Frau beweisen allen das Gegenteil.