facebook App Store pinterest xing
SPRECHERHAUS® » Referenten

Thomas Teutsch

Diplom Sportwissenschaftler, Redakteur, freier Journalist, Gedächtnistrainer

Das Gedächtnis ist trainierbar. Aber nicht nur das, es kann sogar unerschöpfliche Mengen an Daten speichern und in  sekundenschnelle zum richtigen Zeitpunkt abrufen. Wow! Hätte mir das jemand vor acht Jahren erzählt, ich hätte es nicht geglaubt. Beim Weihnachtsbummel 2002, auf der Suche nach Geschenken, kreuzt plötzlich ein Buch meinen peripheren Blickwinkel: Mega Memory von Gregor Staub. Neugierig, aber auch skeptisch fange ich an, die ersten Seiten zu durchblättern und beschließe, es zu kaufen – in eigener Sache, als Weiterbildungslektüre, Studium begleitend. Schon nach wenigen Tagen wurde mir klar, dass ich keinen weiteren Staubfänger im Haus hatte, sondern das Wissen über Techniken, Methoden und zahlreiche Tipps, die mein Leben verändern werden. Fasziniert von dem Gedanken, mir ein sehr gutes Gedächtnis zu schaffen, erweiterte ich mein Wissen in den folgenden Jahren. Kaum ein Fachbuch konnte meiner akribischen Sammlung zum Thema Gedächtnis entkommen. Mein neues Hobby nahm mir auch die Scheu vor Zusatzwissen in Geschichte, Geografie, Kunst, Musik, Sport und Literatur. Außerdem fing ich an, mein Gedächtnis deutschlandweit zu testen. Die Teilnahme an Gedächtnismeisterschaften war auf einmal eine Selbstverständlichkeit in meiner Jahresplanung. Beim deutschen Finale 2005 belegte ich Rang 6 und bin aktuell, auch nach mehrjähriger Turnierabstinenz, noch in den Top 100 der Weltrangliste zu finden. Doch viel wichtiger, ja sogar weitaus bedeutender als diese Resultate, ist für mich die Anwendung von Gedächtnistechniken im Alltag. Das Studium an der Technischen Universität in München beendete ich unter den Jahrgangsbesten. Als Diplom Sportwissenschaftler mit dem Schwerpunkt Medien und Kommunikation arbeitete ich fortan für lokale Fernsehsender und die Fußballberichterstattung im Pay-TV. Noch heute bin ich als freier Journalist tätig und wende bei meiner Arbeit Gedächtnistechniken an. Ohne Unterlagen oder Spickzettel kann ich freie Reden halten, Interviewpartner mit Fragen löchern und mir ihre Namen und Antworten merken. Die Zusammenarbeit mit Gedächtnistrainer Markus Hofmann bietet mir zudem die Möglichkeit, auf kreative, lehrreiche und sehr unterhaltsame Art und Weise, die faszinierende Welt der Gedächtnistechniken vor Publikum zu präsentieren. Teilen Sie mit mir den Spaß am Lernen. Besuchen Sie mich auf einer Erlebnisreise durch ihr Gedächtnis und Sie entdecken, wie Sie das Wissen in ihren grauen Zellen verankern, das Sie in ihrem Leben weiterbringt.

 

Lernen lernen für Schüler: Gedächtnistraining & mit Spaß clever lernen

Glaubst du dein Gedächtnis ist schlecht? Wirklich? Oder fehlt vielleicht deinen grauen Zellen nur ein kleiner Impuls für eine neue einzigartige Erfahrung. Kreativ, verblüffend, lehrreich, humorvoll, unterhaltsam – Gedächtnistrainer Thomas Teutsch präsentiert einen interaktiven Vortrag der besonderen Art. Er teilt mit Kindern und Jugendlichen den Spaß am Lernen und begleitet sie auf einer faszinierenden Abenteuerreise durch ihr Gedächtnis. Sie lernen dabei Techniken kennen, die sie sofort in der Schule anwenden können. Vokabeln, komplexe Themen, Formeln, Allgemeinwissen und auch Daten aus Geografie und Geschichte sind nämlich mit ein paar Tipps und Übungen schnell und effektiv gelernt. Es ist wirklich erstaunlich zu welchen außerordentlichen Leistungen ein trainiertes Gedächtnis fähig ist. Das beweist auch der Gedächtnisexperte, der bereits an zahlreichen Gedächtnismeisterschaften teilnahm – in einem Vortrag, den man so schnell nicht vergisst!

Thomas Teutsch sagt: „Lernen muss Spaß machen, damit sich das Wissen, das dein Leben bereichert, im Gedächtnis gut verankert“

Das Lernmodul beinhaltet:

  • Gedächtnistraining
  • Navigation durchs Gedächtnislabyrinth
  • Steigerung der Gedächtnisleistung
  • Förderung Kreativität
  • Lerntipps für Schule, Hobbys und vieles mehr
  • Lerneffizienz
  • Inspiration für und Motivation beim Lernen
  • Erkenntnisse der Gehirnforschung